Leading in an agile world

fgi Development Journey

Agilität ist in aller Munde - Wollen Unternehmen auch zukünftig erfolgreich sein, zählt die Weiterentwicklung der (Führungs-)Kultur mehr denn je

Wir bei fgi sind überzeugt, dass Agilität in uns allen bereits angelegt ist. Unsere angeborene Flexibilität und Neugier werden jedoch von Gewohnheit und festen Strukturen verdrängt.

Daher wird das "one fits all" Prinzip und das alleinige Einsetzen agiler Methoden für die Entwicklung der Führungskultur auf Dauer nicht ausreichend sein. Wir haben uns dafür entschieden einen neuen Weg zu gehen: Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir die fgi Development Journey entwickelt. Herausgekommen ist ein Angebot, in dem jede Führungskraft ihre Reiseziele und - route selbstverantwortlich entwickelt. So gelingt es Führungskräften in den Spannungsfeldern handlungsfähig zu bleiben, Teams zu inspirieren und die Transformation gemeinsam zu gestalten. 

Ein zentrales Werkzeug der fgi Development Journey ist der MYAGILITY Compass zur Reflexion und Weiterentwicklung der Leadership Agility.

Dabei wird der Kontext, in dem die Führungskraft wirksam ist, berücksichtigt. In den Bereichen Business, Stakeholder, People und Organisation wird die bereits vorhandene Agilität mittels eines digitalen Fragebogens eingeschätzt. Zusätzlich reflektiert die Führungskraft den Reifegrad ihrer "Leadership Agility" anhand von acht Dimensionen. 

Überblick der fgi Development Journey:

1. Starting the Journey
Mittels des MYAGILITY Compass erfolgt die Standortbestimmung zum Start und im weiteren Verlauf der Journey. Die Standortbestimmung mittels MYAGILITY Compass dient als Ausgangspunkt und als Reflexionsinstrument während der Journey.

2. Working on MyAgility
Die Führungskraft entscheidet auf Basis der Ergebnisse des MYAGILITY Compass zusammen mit dem fgi Coach, an welchen Dimensionen sie arbeiten will.

3. Working in the fields
In der Reflexion werden Teamworkshops vorbereitet und durchgeführt, Change -Initivativen abgeleitet und mit agilen Tools experimentiert.
Die Führungskraft erstellt so Schritt für Schritt eine individuelle agile Roadmap für sich und ihren Bereich. 

4. Reflecting the Journey
Die Erfahrungen im Feld werden mittels Retroperspektive und ggf. durch eingeholtes Feedback betrachtet. Wenn notwendig wird die Route der Agile Roadmap angepasst, die Reise fortgesetzt oder beendet.

Das Besondere an der Journey:

Costumer focus: Wir haben "Leading in an agile world" nach agilen Prinzipien entwickelt und unsere Kunden über den gesamten Entwicklungsprozess einbezogen. 

Context: Der MYAGILITY Compass berücksichtigt neben der individuellen Leadership Agility auch den Kontext, in dem eine Führungskraft agiert. 

Competencies: Die Führungskraft entwickelt den Reifegrad ihrer Leadership Agility durch die Arbeit am Mindset, Haltung und dem "Blind Spot of Leadership".

Customizing: Unser Ansatz ist keine "one fits all" - Lösung, sondern eine maßgeschneiderte Reise, in der Ziele und Route selbstverantwortlich definiert werden.

Cost-benefit ratio: Die fgi Development Journey unterstützt unmittelbar die agile Transformation von Teams und Organisationen, parallel zum Führungsalltag. 

Sind Sie bereit für die fgi Development Journey?