Interactive
Leadership

Führung
auf Augenhöhe

Führung ist längst nicht mehr exklusiv im Besitz der Führenden. Vermehrt ersetzen Unternehmen traditionelle Führungspyramiden durch hierarchieübergreifende Netzwerkstrukturen.

Zudem ist das Konzept der vollkommenen Führungskraft überholt und gerade junge, gut ausgebildete Führungskräfte und Mitarbeiter fordern vehement Mitgestaltung und Teilhabe an Kommunikations- und Entscheidungsprozessen. Es ist also an der Zeit, die Verantwortung für Führung neu zu denken und zu teilen.

Interactive Leadership von fgi betrachtet Führung deshalb aus erweiterter Perspektive. Mit Hilfe eines Führungsbarometers werden 4 Perspektiven auf einen Blick sichtbar und als Grundlage für einen Dialog nutzbar.

Führende und Geführte begegnen sich auf Augenhöhe und verhandeln ihre Standpunkte offen miteinander. So übernehmen sie zu gleichen Teilen Verantwortung für den Führungsprozess und die Team- und Unternehmenserfolge.

Die wichtige Rolle der Führenden wird dadurch nicht geschmälert. Der Führungsprozess wird aber um die Sichtweisen der Geführten bereichert – zum Vorteil beider Seiten und des Unternehmens.

Link zum Case:
Interactive Leadership