Case

#3 Entwicklung eines Kompetenzmodells

Im Zuge der professionellen Personal- und Führungskräfteentwicklung sucht ein globaler Konzern für opto-digitale Produkte mit 37.000 Mitarbeitern Beratung für die Erarbeitung eines Leadership-Kompetenzmodells auf verschiedenen Führungsebenen.

Das Modell soll die Führungskultur insgesamt weiterentwickeln, die Identität der Führungskräfte stärken, Orientierung bei Personalgesprächen geben und strategisch wichtige Kompetenzen abbilden.

fgi übernimmt nicht nur die konzeptionelle Entwicklung des Leadership-Kompetenzmodells, sondern auch weite Teile der internen Kommunikation. Von Anfang an achtet fgi besonders darauf, unterschiedlichste Stakeholder in Diskussionen zu „erfolgreicher Führung und wie diese aussehen soll“ einzubinden. Auch diesem partizipativen Ansatz ist es zu verdanken, dass das Leadership- Kompetenzmodell heute weltweit im Einsatz und als Rückgrat der Personalarbeit nicht mehr wegzudenken ist.

Link zu:
Leadership Framework