Case

#2 Teamwork at the Top

Ein globaler Chemiekonzern mit 34.000 Mitarbeitern ändert mit einem Effizienz-Programms auch seine Konzernstruktur: Operative Segmente und Supportfunktionen werden in eigenständigen GmbHs gebündelt.

In kürzester Zeit müssen daraufhin die Geschäftsführer der neuen GmbHs und deren Direct Reports – die sich entweder aus anderen Rollen oder gar nicht kennen – zusammenfinden. Sie sind gefordert, eine für alle verbindliche und gut kommunizierbare Vision zu erarbeiten, Herausforderungen und deren Prioritäten zu definieren, die Erwartungen der Stakeholder zu klären und insbesondere ein tragfähiges Fundament für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu entwickeln.

fgi begleitet in einem ersten Schritt die Geschäftsführer mit Teambuilding-Workshops. Dort stehen Rollen- und Aufgabenklärung, vertrauensbildende Maßnahmen sowie die Verständigung auf gemeinsame Werte und Identität im Fokus. Daran anschließende themengleiche Workshops wenden sich an die Direct Reports. Alle Teilnehmer erreichen schlussendlich ihr Ziel: klare und gemeinsame Botschaften für die gesamte Organisation.

Link zu:
Teamwork at the Top