Case

#11 Strukturelle Veränderungen europaweit begleiten

Der europäische Zweig der Bank eines führenden Automobilherstellers schultert tiefgreifende organisatorische Veränderungen.

Unter Anwendung der European Passport Legislation werden aus bislang eigenständigen Landestöchtern Niederlassungen des Stammhauses. Neben den technischen Aspekten dieser Umstellung stehen schnell die Vorbehalte der Länderorganisationen ganz oben auf der Agenda. Sie fürchten den Verlust von Selbstbestimmtheit und Einfluss.

fgi begegnet diesen Vorbehalten mit einer fein abgestimmten Mischung aus individuellen Coachings, vielen Länder-Workshops und einer europaweiten Kommunikation. Die neue Realität wird möglichst transparent gemacht, Erwartungen werden klar angesprochen, bei der Umsetzung des Changes werden Führungskräfte zum Teil individuell unterstützt und begleitet. Trotz schwieriger Ausgangslage kann sich das Projekt schnell im Unternehmen etablieren – und das mit positiver Wahrnehmung. Die Umstellung der ersten Länder erfolgt zeitgerecht und geräuscharm.

Link zu:
Change Commitment