Case

#10 Neuausrichtung global kommunizieren

Ein führender deutscher Premium-Automobilhersteller stellt seine IT auf der ganzen Welt neu auf: Dezentralisierung, der Aufbau von Service-Einheiten auf drei Kontinenten und die Bearbeitung von vier großen Zukunftsthemen bilden den Kern des Projektes.

In Spitzenzeiten arbeiten bis zu 500 Menschen im Projekt, mehrere Tausend sind in der IT direkt betroffen und der Konzern als Ganzes zumindest indirekt.

Die Themen sind komplex und kompliziert. fgi unterstützt das Projekt daher für zwei Jahre mit intensiver Kommunikation: Ausgehend von einer global gültigen Story werden gemeinsam mit einem internen Kommunikationsteam zunächst Maßnahmen getroffen, die einheitliche Botschaften und eine kontinuierliche Fortschrittskommunikation an alle relevanten Zielgruppen ermöglichen. Zudem begleitet fgi einzelne Workstreams bei der Entwicklung eigener Kommunikationsaktivitäten und setzt immer wieder starke Akzente, z.B. mit Intranet-Features und einem weltweiten Videowettbewerb.

Die neue IT ist zwar überall auf der Welt ansässig, wird aber von einem „Global Spirit“ getragen. Kontinuierliches Monitoring bringt den Beweis: die internen Zielgruppen fühlen sich gut über die neue IT informiert und anfänglich bestehende Vorbehalte können so weit abgebaut werden, dass sie die erfolgreiche Umsetzung des Großprojektes nicht verzögern.

Link zu:
Change Communication